richtig bewegen - dauerhaft gesund!

Click on the slide!

Manuelle Befunderhebung

eine notwendige Maßnahme zur Diagnosefindung

Mehr...
Click on the slide!

Laufstil

maßgeblich für Verletzungspotenzial und Leistungspotenzial

Mehr...
Click on the slide!

CAD Einlagen

das Höchstmaß an moderner Einlagentechnik

Mehr...
Click on the slide!

Der passende Laufschuh

eine wichtige Grundlage für den gesunden Laufsport

Mehr...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks

Warum Bewegungsanalyse bzw. Laufanalyse?

Viele Menschen leiden unter Überlastungssymptomen oder akuten sowie chronischen Schmerzen. Diese werden unter anderem durch Fehlstellungen der Gelenke, Muskeldysbalancen oder Koordinationsdefiziten bei der Bewegung verursacht. Um diese Beschwerden in den Griff zu bekommen, muss der zielgerichteten Therapie immer eine ausführliche Befunderhebung vorausgehen.

Auch als präventive Maßnahme ist die Bewegungsanalyse/Laufanalyse sinnvoll: Mögliche Fehlstellungen oder Funktionsstörungen im Bewegungsapparat können rechtzeitig aufgedeckt und entsprechende Therapiemaßnahmen ergriffen werden –bevor es zu chronischem Schmerz oder ernsten Verschleißerscheinungen kommt. Gerade sehr aktive Menschen neigen oft zu Schmerzsymptomatiken, die aus Fehlstellungen des Bewegungsapparates heraus entstehen. Die Ursachen hierfür lassen sich durch eine herkömmliche Befunderhebung meist nur schwer oder gar nicht erkennen. Vor allem, wenn der Schmerz nur unter Belastung – zum Beispiel nach längerem Laufen – einsetzt, stößt eine konventionelle Untersuchung auf der Behandlungsbank schnell an ihre Grenzen. Eine Beurteilung der Bewegung durch bloßen Augenschein wird der Komplexität des Bewegungsapparates nicht gerecht: Hier setzt die Bewegungsanalyse an. Indem die Bewegung aus mehreren Perspektiven gefilmt wird, kann sie in ihre Einzelkomponenten aufgeschlüsselt werden. Die videoanalytische Auswertung in Kombination mit der synchronisierten Druckmessung gibt Aufschluss über Fehlbelastungen und mögliche Ursachen für den Schmerz bei Bewegung.

Erst diese Verbindung der manuellen Untersuchung mit der Bewegungsanalyse/Laufanalyse ermöglicht eine umfassende Befunderhebung und damit einen individuell auf den Patienten zugeschnittenen Therapievorschlag. Die Erkenntnisse daraus können dann in Form einer gezielten Therapie- und Trainingsplanung, der Wahl der richtigen Laufschuhe oder der optimalen Anpassung von funktionellen Einlagen umgesetzt werden.